Smartphones und Tablets mit Android oder Windows Phone lassen sich häufig mit Micro SD-Karten ausstatten. Bei vielen Smartphones befindet sich der Micro SD-Slot an der Seite. In diesem Fall das Gerät herunterfahren, die Klappe zur Seite ziehen und vorsichtig mit dem Fingernagel auf die Micro SD-Karte drücken. Nach einem kurzen Widerstand spürt man ein Klick und die Karte springt heraus.

Micro SD in Smartphones

Bei einer anderen gängigen Variante liegt die Micro SD-Karte neben der SIM-Karte. In diesem Fall das Gerät herunterfahren, danach vorsichtig mit dem Fingernagel von oberen Ende die Karte ein Stück nach unten schieben. Dann mit dem Fingernagel unten ansetzen und herausziehen.

Smartphones mit Micro SD-Karte neben SIM-Karte.

Micro SD-Karte neben SIM-Karte in Smartphone.

Größe und Class

Für alte Smartphones (z.B. mit Android 2) muss man nicht unbedingt neue SD-Karten anschaffen. Dort tun es oft ausgemusterte Micro SD-Karten, die in solchen Geräten noch ihren Zweck erfüllen. Dient das alte Telefon nur als MP3-Player zum Joggen, muss man auch keine Class 10 Karte verbauen. Bei älteren Geräten sollte man zudem testen, ob sie SDHC Karten vertragen.

Neuere Geräte mit Megapixel-Kameras sollte man etwas großzügiger mit Speicher ausstatten. Wenn man unterwegs gerne Schnappschüsse macht und noch Platz für Apps braucht, empfiehlt sich schon eine 32 GB Karte. Wer zudem spontane Familienvideos mit dem Handy dreht, sollte evtl. über 64 GB nachdenken, sonst muss man die Karte relativ häufig wieder freiräumen. Als Geschwindigkeitsklasse sollte man bei neueren Geräten Class 10 oder besser wählen, damit man nicht ewig warten muss. Bezüglich Kompatibilität auf SDHC bzw. SDXC Logo im Handbuch des Smartphones achten!

Micro SD in Tablets

Viele Tablets verfügen ebenfalls über einen Micro SD-Slot. Wie bei Smartphones kann er sich an verschiedenen Stellen befinden, häufig jedoch an der Seite. Die Micro SD-Karte kann mit dem Fingernagel reingedrückt werden.

Tablet mit Micro SD-Karte neben SIM-Karte.

Micro SD-Karte in Tablet.

Micro SD in weiteren Geräten

Neben Smartphones und Tablets gibt es zahlreiche weitere Geräte, in denen solche Speicherkarten eingesetzt werden. Kleinstcomputer wie der Raspberry Pi sind standardmäßig mit einem SD-Slot ausgestattet, mit einem entsprechendem Adapter fassen sie auch Micro SD-Karten. Generell haben viele Mikrocontroller-Boards einen solchen SD-Slot. Ältere Digitalkameras verfügen oft über einen Compact-Flash-Slot, für solche Schnittstellen gibt es Adapter für SD- und Micro SD-Karten. Einige Digitaloszilloskope sind mit einem Compact-Flash oder SD-Slot aufgebaut.