Micro SD 128GB Preisvergleich

Micro SD-Karten sind in verschiedene Geschwindigkeitsklassen untereilt. Diese Klassen werden mit Class 2, 4,6 oder 10 gekennzeichnet. Folgende Tabelle gibt eine Übersicht der Geschwindigkeitsklassen:

Speed Class

Class Logo Schreibgeschwindigkeit
0 kein Logo ohne Geschwindigkeitsangabe
2 Logo class-2 mindestens 2 MB/sec
4 Logo class-4 mindestens 4 MB/sec
6 Logo class-6 mindestens 6 MB/sec
10 Logo class-10 mindestens 10 MB/sec

Die Klasse gibt also die Mindestgeschwindigkeit in Megabyte pro Sekunde an. Die Geschwindigkeitsangabe bezieht sich auf die Schreibrate, die Leserate liegt meist noch um einiges höher. Insbesondere für hohe Datenmengen wie z.B. Videoaufzeichnungen sind hohe Schreibgeschwindigkeiten sinnvoll.

Schaut man sich die aktuell gängigen Kapazitäten bei Micro SD-Karten an, erkennt man schnell dass diese Schreibraten immer noch viel zu langsam sind. Eine 32 GB Micro SD-Karte mit einer Rate 2MB/s zu beschreiben dauert bereits über viereinhalb Stunden. Bei 10 MB/s ist es immerhin noch fast eine Stunde. Eine Micro SD 128 GB-Karte zu befüllen dauert selbst bei 10 MB/s unter optimalen Bedingungen noch über dreieinhalb Stunden.

Diese Problematik erkannte auch die SD-Association und führte neben diesen altbekannten Geschwindigkeitsklassen noch die UHS-Geschwindigkeitsklassen ein.

UHS Speed Class

Der UHS-I bzw. UHS-II Standard definiert höhere Datenübertragungsraten, die in schnelleren Lese- und Schreibraten resultieren. Die Schreibrate in 10MB/s wird dabei als Zahl angegeben:

UHS Speed Class Logo Schreibgeschwindigkeit
1 Logo uhs-class-1 mindestens 10 MB/sec
3 Logo uhs-class-3 mindestens 30 MB/sec

Gebräuchlich sind dabei die Schreibraten der UHS Class 1 mit 10MB/sec und UHS Class 3 mit 30MB/sec. Eine UHS-Karte ist daher also mindestens so schnell wie eine Class  10 Karte. Der Unterschied ist, dass die UHS-Karten in der Regel höhere Leseraten als Class 10-Karten haben. Dies muss aber individuell in der Produktbeschreibung der SD-Karte geprüft werden, da die Klassen nur Schreibraten garantieren.

Viele Kunden haben sich bereits an das Class 10 Logo gewöhnt, daher geben einige Hersteller dieses Logo sogar bei UHS Class 3 Karten an. Sind mehrere Klassen angegeben, gilt immer die schnellste Spezifikation, in dem Fall also die UHS-3 mit 30 MB/sec.

UHS-I, UHS-II und die Busrate

Etwas verwirrend sind die Standards UHS-I bzw. UHS-II. Die Bezeichnung I und II ist zunächst keine Geschwindigkeitsangabe wie bei der Speed Class (siehe oben). UHS-I bezeichnet einen Standard, der beschreibt wie Hersteller schneller Daten übertragen können. Anschaulich ist dies mit der maximal erlaubten Geschwindigkeit auf Autobahnen vergleichbar.  Bei SD-Karten heißt diese Geschwindigkeitsbegrenzung "Busrate". Man darf zwar so schnell fahren wie angegeben, muss es aber nicht.  In der Regel ist es so, dass die höheren UHS-Busraten beim Lesen ausgenutzt werden. Das Auslesen der Karte ist signifikant schneller als bei Nicht-UHS-Karten. Für das Beschreiben gilt die angebenene UHS-Geschwindigkeitsklasse.

UHS-II ist ein neuerer Standard, der gegenüber den Standard SD-Karten 6 weitere Leitungen hat. Man erkennt dies bei den Karten an der zweiten Reihe Kontaktierungen. UHS-II Karten haben eine Busrate bis zu 300 MB/sec. Ob eine Karte dies allerdings erreicht, hängt von der angegebenen Geschwindigkeitsklasse bzw. dem tatsächlichen Schreibwert in MB/sec ab. UHS-II Karten sind abwärtskompatibel, d.h. wenn ein Gerät nicht für UHS-II vorgesehen ist, kann es die Karte in der Regel trotzdem ansprechen, nur eben langsamer. Die Karte erkennt in dem Fall, dass das Gerät die 6 zusätzlichen Leitungen nicht benutzt und verhält sich wie eine Standard SD-Karte.

Noch ein Hinweis: Hersteller heben besonders gerne die Leserate bei der Beschreibung ihrer Produkte hervor. Die Leserate kann bei UHS-II Karten tatsächlich nahe an die 300 MB/sec kommen. Die Schreibrate ist oft deutlich geringer, die Hersteller garantieren meistens nur UHS Speed Class 3, also 30 MB/sec. Das Schreiben dauert dann 10 mal länger als das Lesen. Kritische Käufer achten daher auch auf die Schreibrate von SD-Karten. Unabhängige Tests geben hier eine Aussage über die tatsächlich erreichbaren Schreib- und Leseraten einer Micro SD-Karte.